FAQ
- Eure Fragen, unsere Antworten -

Besonders zum Studienstart erreichen uns immer wieder ähnliche Fragen von Studierenden, die wir hier kompiliert haben. Im Folgenden findet ihr auch Verweise auf die relevanten Ansprechpartner der Universität, bei denen ihr immer die aktuellsten Infos erhaltet.

Disclaimer: Die Fachschaft kann euch mit diesen Antworten keine Handlungsempfehlungen geben. Bitte konsultiert immer zusätzlich die entsprechenden fachlichen Ansprechpartner der Universität.

Ihr habt noch weitere Fragen? Schreibt uns!

Den Antrag zur Zulassung zur Bachelorpfüfung müsst ihr vor der Prüfungsanmeldefrist an das Prüfungsamt geschickt haben! Hier könnt ihr unter Zulassung zur Bachelorprüfung -> Antrag zur Zulassung in WiWi das PDF-Dokument runterladen.

Der Fachbereich WiWi hat ein Info-Video erstellt, in dem die Prüfungsanmeldung Step-by-Step erklärt wird. Unter diesem Link findet ihr dieses und viele weitere interessante Videos rund um das Thema Prüfungen.

Unter diesem Link kannst du dich mit deinen HRZ-Daten anmelden und unter Mein Studium -> Studienservice -> Kontaktdaten alle vorhandenen Adressen ändern.

Alternativ kannst du mit diesem Formular die Adressänderung schriftlich erklären. 

Unter diesem Link kannst du dir unter -> B.Sc. Wirtschaftswissenschaften die Prüfungsordnung unseres Fachbereichs oder alternativ den Erstsemesterleitfaden herunterladen. In beiden Dokumenten findest du einen Studienverlaufsplan, an dem du dich orientieren kannst. Bei weiteren Fragen kannst du dich auch an die Studienfachberatung wenden.

Grundsätzlich sollte man sich an den Studienverlaufsplan in der Prüfungsordnung halten. Der Workload von 30 CP pro Semester ist für die breite Masse an Studenten absolut angemessen. Besonders am Anfang des Semesters kann man seine eigene Belastbarkeit oftmals überschätzen. Wenn du dennoch darüber nachdenkst ein Modul vorzuziehen, sprich am besten mit der Studienfachberatung um dich über die Vor- und Nachteile aufklären zu lassen.

Zulassungsbeschränkt sind manche Wahlpflichtmodule sowie die Seminare. Ob ein Modul zulassungsbeschränkt ist, siehst du in QIS in der Modulbeschreibung. Für diese Module gibt es eine abweichende Anmeldefrist, die deutlich früher als die normale Frist endet. In den ersten vier Semestern belegt man laut Studienverlaufsplan keine zulassungsbeschränkten Module.

Vorlesung: Hier werden die grundlegenden theoretischen Konzepte zum Lehrstoff eingeführt und erläutert. Sie dienen hauptsächlich zur Einordnung des Stoffes in den größeren Kontext der Veranstaltung.

Übung: Hier werden die theoretischen Inhalte der Vorlesung vertieft und detaillierter erläutert. In quantitativen Modulen gehen die Übungen z.B. auf die mathematische Formalisierung und Herleitung des Vorlesungsstoffes ein. Die Übung ist oftmals anspruchsvoller als die Vorlesung.

Tutorium/Mentorium: Hier werden konkrete Anwendungsaufgaben in Vorbereitung auf die Klausur bearbeitet/gerechnet. Es werden sowohl Konzepte der Vorlesung als auch der Übung genutzt. Hinweis: Die O-Phasen-Module nutzen den Begriff Tutorium, während der Begriff Mentorium ab den B-Modulen genutzt wird, sie erfüllen jedoch einen ähnlichen Zweck.

Jeder muss seine eigene Lernweise herausfinden. Grundsätzlich sollte man versuchen, die Vorlesungen regelmäßig zu besuchen/zu schauen. Sie bieten neben den Tutorien und Übungen die grundlegende Wissensbasis für die Klausuren und ordnen den Stoff in einen größeren Kontext ein. Viele Studierende haben im Hörsaal jedoch Konzentrationsprobleme oder können die Vorlesung aus Zeitgründen persönlich nicht besuchen. In diesem Fall sollte man die Vorlesungen z.B. mit der Aufzeichnung vor- oder nacharbeiten, um mit den Inhalten immer Up-To-Date zu sein. Wichtig ist dabei: Konsequent bleiben!